Kaiserwetter herrschte am 40. Hainburger Markt an drei Tagen! Die Stimmung und Laune waren entsprechend gut. Trotz sommerlichen Temperaturen bummelten wieder mehrere Tausend Besucher entlang der Festmeile. Die anliegenden Fachgeschäfte boten neue Trends und luden zum Familien-Shopping ein. Besonders hoher Besucher Ansturm herrschte am Abend in der Eisenbahnstraße unter dem großen Zeltdach. Die Band Mission:2 Party - zu ersten Mal dabei - begeisterte das Publikum. Zur Livemusik von Tom Jet durfte am Samstag ab 20 Uhr getanzt werden. In der Pause traten die Frogtowns aus Froschhausen auf der Maingau-Bühne auf und sorgten für Heiterkeit. Das Programm wurde moderiert von Sven Mayer.

Eröffnet wurde das Fest für Bürger und Gewerbetreibende am Freitag, pünktlich um 15 Uhr, mit der Begrüßungsansprache von Vorsitzenden Andreas Grosser: „Alle fünf Vorsitzende des Gewerbevereins Hainburg haben fast immer alles richtig gemacht", kommentierte Grosser und richtete seinen Dank an allen Akteuren und Förderern. Landtagsvizepräsident Frank Lortz brachte Grußworte auch in Vertretung von Landrat Dirk-Oliver Quilling mit und lobte den Vorstand, für die gute Planung und den damit verbunden einen wichtigen Anteil zur Wirtschaftförderung für Hainburg. Bürgermeister Alexander Böhn dankte dem Bauhof für die Unterstützung und auch den Anwohner für gewisse Einschränkungen. Das Festbier wurde anschließend mit hellem Glockengeläut des Pferdegespanns der Brauerei Glaab, direkt zur Bühne gezogen. Wir auch in den Jahren zuvor wurde anschließend an die Besucher in der Eisenbahnstraße Kaffee und frischer Blechkuchen verteilt.

Die zahlreichen Verköstigungsständen hatten mit Sonnenschirmen aufgerüstet und boten leckere Speisen an. Bestaunt werden konnten unter anderem die neusten Automodelle, (elektrische) Fährräder, Motorräder, spannende Entwicklungen für Eigenheimbesitzer und vieles mehr. Mehrere Vereine präsentierten ein buntes Programm auf der Bühne. Am Sonntagnachmittag konnten die Teilnehmer des Kinderpreis-Rätsels ihre Gewinne, gestiftet von der Firma Thorka GmbH, in Empfang nehmen.

Ein 44 Meter hohes Riesenrad war das Wahrzeichen für dieses gelungene Fest.